Sohn Bernhard wird Küchenchef

Der erste Schritt zum nächsten Generationenwechsel ist gemacht. Unser Sohn Bernhard wird Küchenmeister im Wittenbrink`s Hof.

Bernhard hat als Kind schon gerne in der Küche gestanden. So führte sein Lebensweg nach der Realschule geradewegs in die Küche. Bernhard absolvierte seine Lehre und die erste Gesellenzeit im Hotel Restaurant Domschenke Groll in Billerbeck, bevor es ihn ins Sauerland zog, wo er im Gasthof Schütte beschäftigt war. Danach sammelte Bernhard viel Erfahrung im Kulm Hotel in St. Moritz und im Post Hotel in Ischgl. Wir freuen uns, dass sein Weg nach seiner Meisterprüfung am 17.12.2015 und erneutem Aufenthalt im Sauerland zurück nach Werne führte.

umfangreiche Umbauarbeiten

In diesem Jahr stehen umfangreiche Umbauarbeiten auf dem Programm.

Wir bauen Sanitärräume und Umkleiden für unsere Mitarbeiter und erneuern den hinteren Teil des Restaurants. Es bleibt nicht nur bei einer Neugestaltung des Clubzimmers, wir haben uns auch dazu entschlossen, einen Wintergarten und eine komplett neue Toilettenanlage anzubauen. 

Ausbau des heutigen Clubzimmers

In diesem Jahr wird das heutige Clubzimmer, auch Jagdzimmer, ausgebaut. 

Dieser Raum hätte auch eine zweite Kegelbahn werden können, doch die Eheleute Wittenbrink haben sich dagegen entschieden. 

Errichtung der Kegelbahn

In den ersten zwei Jahren hat sich bei uns schon viel getan. Die Küche wurde in der Zwischenzeit zweimal erweitert, da sie zu klein wurde. Im Jahr 1977 wird unser Restaurant um die Kegelbahn erweitert.

Heinrich Wittenbrink heiratet seine Gerda

1988 heiratet Heinrich Wittenbrink seine Gerda und die beiden ziehen in das Gebäude der Alten Schule ein, das vor zwei Jahren dazu gekauft wurde. 
1989 wird Sohn Bernhard geboren, 1990 Hendrik, 1993 Hubertus (leider verstorben) und 2001 Johannes. 

Eröffnung

Nur knapp fünf Monate nach der Grundsteinlegung feiert Wittenbrink`s Hof am 14. August 1975 unter Heinrich und Margret Wittenbrink seine Eröffnung.